Blog

Hagnauer rote Bohne

Aktuelles Information Sorte Tagebuch

-„gestupft, gebrockt und gebrätscht“

Obwohl Bohnen vielfältige und traditionelle Hülsenfrüchte sind, ist die Auswahl im Handel und der Anbau in Deutschland heutzutage sehr gering. Was früher als Arme-Leute-Essen galt, erfreut sich derzeit wachsender Beliebtheit, da Bohnen nicht nur hervorragende Eiweißlieferanten sind, sondern auch den Boden mit Stickstoff anreichern können. Die Wurzeln gehen dabei mit bodenbürtigen Bakterien eine Symbiose ein. Die Bakterien sind in der Lage Luftstickstoff zu binden und der Pflanze zuzuführen und erhalten im Gegenzug Nährstoffe.
Mehr lesen


Genbänkle e.V. bei den Frühjahrsmessen Stuttgart

Aktuelles Information Netzwerk

Dieses Jahr war das Genbänkle zum ersten Mal auf den Stuttgarter Frühjahrsmessen bei der FairHandeln vom 25-28.04.2019 mit dabei. Wir haben uns sehr über das große Interesse, die Bestärkung zum Erhalt der Kulturpflanzenvielfalt und die zahlreichen Besucher gefreut. Neben einem Saatgutquiz, Bohnenvielfalt zum Fühlen und Anfassen gab es auch Saatgut und natürlich Beratung und Information zu allen Fragen rund um die Saatgutvielfalt und alte Gemüsesorten. Als Teil der Erlebniswelt für nachhaltiges Handeln konnten wir uns als Beispielprojekt  mit unter dem Motto „Problemlöser einer nachhaltigen Zukunft“ präsentieren. Auch Staatssekretär Andre Baumann (Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg) interessiert sich für die Projekte des Genbänkle e.V. -z.B. den Anbau von Stangenbohnen zu bestärken.
Mehr lesen



„Schwobabohnen“ beliebt auf Ravensburger Weihnachtsmarkt

Aktuelles Information Sorte Tagebuch

Die Schwabenbohne gehört zu den rotblühenden Feuerbohnen (Phaseolus coccineus L.), besitzt große, rosa gesprenkelte Körner und grüne Schoten. Schon am Sortennamen zeigt sich, wo die Schwabenbohne genutzt wurde. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass diese kombiniert mit anderen regionalen Spezialitäten wie Spätzle eine schmackhafte nährreiche Kombination ergibt, die heute jedoch kaum noch erhältlich ist.
Mehr lesen


Vernetzung bei Symposien

Aktuelles Information Netzwerk

Eines der wichtigsten Ziele des Genbänkle e.V. ist es, ein Netzwerk für Sortenretter und -erhalter zu schaffen. Dazu soll auch unser 1. Genbänkle Symposium am 02.März 2019 und der Samenmarkt am 03.März 2019 in Tübingen beitragen.
Mehr lesen


Genbänkle erneut bei UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet

Aktuelles Information Presse und Co.

„Es ist bereits fünf vor zwölf“, beschreibt Roman Lenz, Professor für Landschaftsökologie und Dekan an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) in Nürtingen die Situation. Denn nach Expertenschätzung sind bereits 70 bis 90 Prozent der einmal bekannten Gemüsesorten ausgestorben. Mit dem Genbänkle konnten bereits verschwunden geglaubte Gemüsesorten wie etwa der Remstalrettich wieder vermehrt werden.
Mehr lesen


Erster Mitarbeiter beim Genbänkle e.V. -über Patrick Kaiser

Aktuelles

Mein Name ist Patrick Kaiser und ich freue mich sehr durch die Unterstützung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen beim Genbänkle e.V. arbeiten zu können. Zuvor habe ich mich dort ehrenamtilch engagiert und arbeite nun seit dem 01.11.2018 zunächst für ein Jahr mit einem Stellenumfang von 35%.
Mehr lesen


Seminar "biologische Saatgutvermehrung" des Vereins Arche Noah

Aktuelles Tagebuch

Am 08. September veranstaltete der Verein Arche Noah, Gesellschaft zur Erhaltung der Kulturpflanzenvielfalt aus Österreich ein Seminar zur biologischen Saatgutvermehrung im botanischen Obstgarten Heilbronn. Den ganzen Vormittag von 9-13 Uhr berichtete die Dozentin Dipl. -Ing. agr. Mechthild Hubl über die Grundlagen der bäuerlichen Saatgutvermehrung. Die neun interessierten Teilnehmer setzten sich aus verschiedenen Berufsfeldern zusammen, wodurch sich eine individuelle Runde gebildet hatte.
Mehr lesen