Erster Mitarbeiter beim Genbänkle e.V. -über Patrick Kaiser

Aktuelles

Mein Name ist Patrick Kaiser und ich freue mich sehr durch die Unterstützung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen beim Genbänkle e.V. arbeiten zu können. Zuvor habe ich mich dort ehrenamtilch engagiert und arbeite nun seit dem 01.11.2018 zunächst für ein Jahr mit einem Stellenumfang von 35%.

Aufgewachsen bin ich mit meinen Eltern und Geschwistern in Tettnang am Bodensee. Motiviert durch die Jugendarbeit habe ich nach dem Abitur beschlossen für ein Jahr Freiwilligendienst in Indien mitzuarbeiten und mitzuleben. So fand ich mich im indischen Bundesstaat Kerala in einer komplett anderen Kultur wieder und konnte in einem Armenhaus spielerisch den Kindern Englisch beibringen, mit einheimischen Studenten Umweltprojekte veranstalten und in einem Blindencenter mitwirken. In der Zeit dort konnte ich viel lernen und erlebte zahlreiche wunderbare Begegnungen mit den Menschen. Schockiert von den Auswirkungen ausbeuterischer Industrie und den Konsequenzen für Mensch und Umwelt führte mein Weg weiter in das Studium der Geoökologie in Tübingen. Neben den Vorlesungen und dem bereichernden Austausch mit den Mitstudenten nutzt ich die zahlreichen Möglichkeiten auch in verschiedenen Projekten rund um Kreislaufwirtschaft, Permakultur, Solidarische Landwirtschaft, Obdachlosigkeit, Flüchtlinge, Körperbeeinträchtigung, Gefängnisbesuche, Entwicklungszusammenarbeit oder Naturschutz aktiv zu sein. Als weiteres Lebensstudium und um die Freunde und Projekte in Indien wieder zu besuchen nahm ich mir nach dem Bachelor die Zeit, ein Jahr auf dem Fahrrad mit einem Tandem vom Bodensee an den unteren Zipfel Indiens zu radeln -mit wechselnden einheimischen MitfahrerInnen, um den interkulturellen Dialog zu bestärken. Auch dies war eine sehr prägende Zeit und ich wurde sehr gastfreundschaftlich in viele Familien eingeladen. Da der im Nahen Osten und Asien noch ein großer Anteil der Menschen in der Landwirtschaft tätig sind, bekam ich wertvolle Einblicke in deren Alltag und die unglaubliche Kulturpflanzenvielfalt. Auch die Probleme rund um Konzernmonopole und Saatgutpatente kam oft zur Sprache. Motiviert durch den Gedanken selbst etwas zu den Herausforderungen in diesem so grundlegenden Bereich beitragen zu können, studierte ich nach meiner Rückkehr im Master Saatgut und Pflanzenzüchtung an der Universität Hohenheim. Um mehr Bezug zur Vielfalt und Saatgut Gewinnung zu erlangen waren die Praktika bei Arche Noah, Culinaris und Dreschflegel sehr hilfreich. Auch im eigenen Garten vermehre ich leidenschaftlich gerne Saatgut, Gehölze oder Bäume und widme mich Ansätzen wie Permakultur, Waldgärten oder Agroforstsystemen. Nun bin ich gespannt meine Ideen und Kenntnisse beim Genbänkle e.V. einbringen zu können und freue mich in der Öffentlichkeit mehr auf die Thematik der Nutzpflanzenvielfalt in Baden-Württemberg aufmerksam zu machen und das Netzwerk von Sortenretter und -erhalter weiter zu stärken.

 

KONTAKT

Patrick Kaiser

Sprechzeiten:

Mo.+Di.: 10-13 Uhr

+4915110577605

E-Mail: Enable JavaScript to view protected content.


Nächster Seminar "biologische Saatgutvermehrung" des Vereins Arche Noah