Die schmackhafte Welt der bunten Tomaten

Am 21.8.2019 ab 17 Uhr organisierten die Vielfaltsgärtner von den Fildern gemeinsam mit dem Genbänkle e.V. eine Gartenführung und Tomatenverkostung in Leinfelden-Echterdingen. Als besonderer Gast nahm Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL an der Veranstaltung teil. Zunächst wurde der Acker und der Garten der Familie Hubl besichtigt, wo eine große Kulturpflanzenvielfalt angebaut und durch Saatgutgewinnung erhalten wird. Nach der Führung durch Ingo Hubl konnten im Anschluss 35 verschiedene Tomatensorten kulinarisch erlebt und bewertet werden. Das Verkostungsprogramm erstreckte sich dabei von sehr alten Sorten über verschiedenste farbige Tomaten, Neuzüchtungen, Cocktail- und Fleischtomaten bis zu Besonderheiten aus der Tomatenwelt. Wasser, Baguette und die aromatischen, kleinfrüchtigen Stuttgarter Geishirtle Birnen dienten zur Geschmacksneutralisierung zwischen den servierten Tomaten. Passend zum Thema wurden danach gemeinsam Ideen erörtert, wie sich die Kulturpflanzenvielfalt besser erhalten und nutzen lässt. Initiativen wie die Vielfaltsgärtner von den Fildern und das Netzwerk Genbänkle e.V. leisten dazu bereits wichtige Beiträge, es sollte jedoch dringend noch mehr passieren. Neben dem Aufspüren und Sichten von alten Sorten, sind auch die Sensibilisierung und Bildung zur Samengewinnung und Nutzung eine wichtige Grundlage für den Erhalt der regionalen Vielfalt. Durch den ständigen Anbau können sich die Sorten an die laufenden Veränderungen besser adaptieren und auf interessante Eigenschaften geprüft werden. Neben der Kulinarischen Bereicherung ist die genetische Vielfalt der Sorten eine wichtige Absicherung, um Lösungen für zukünftige Herausforderungen zu finden.

#Genbänkle #Vielfalt #Gemüsesorten #Sortenretter #Vielfaltsgärtner #Tomatenverkostung #Stuttgart

 


Nächster Hagnauer rote Bohne