8.11.2019
13:30 - 18:00 Uhr
Veranstalter

http://www.biodiversitaet.dlr.rlp.de/

Ort

Rüdesheimer Strasse 60 - 68
55545 Bad Kreuznach
Deutschland

Preis

kostenfrei

6. Symposium "Biodiversität - Förderung historischer Nutzpflanzen"

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

Wir laden Sie herzlich ein zum 6. Symposium, „Biodiversität – Förderung historischer Nutzpflanzen“,
Freitag, den 8. November 2019 in der Aula des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück, Rüdesheimerstr. 60 – 68, 55543 Bad Kreuznach, Einlass 13:00, Beginn 13:30, Ende 18:00.

in Rheinland-Pfalz beschäftigen sich viele Betriebe, Initiativen und Einzelpersonen mit der Erhaltung historischer Nutzpflanzenarten und –sorten. Für Interessenten der Sortenvielfalt wird am 8. November ein Symposium angeboten. In diesem Jahr stellt uns Dr. Klaus Fleißner von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft die umfangreichen Arbeiten zur Erhaltung traditioneller bayrischer Sorten vor. Im Fokus stehen die rund fünfhundert Weizen- und Gerstensorten, die aus den Genbanken wieder auf das Feld geholt wurden und in Anbauversuchen untersucht wurden. Es schließt sich ein Vortrag über Anbauversuche von Winterweizen-Landsorten in Rheinland-Pfalz an.

Im zweiten Teil des Nachmittags werden die wechselhaften Witterungsbedingungen der letzten Jahre und ihre phänologischen Ausprägungen behandelt. Beleuchten werden die Herausforderungen, die sich für die gärtnerische Praxis im Gemüse- und Obstanbau ergeben, ebenso wie verschieden Wege, mit den veränderten Bedingungen umzugehen. Die Verschiebung der Saattermine, andere Arten oder Sorten, seien hier als Möglichkeiten genannt.
Parallel für alle die, die das Getreidethema weiter vertiefe möchten, wird im zweiten Teil des Nachmittags eine Gesprächsrunde mit Dr. Klaus Fleißner und Andreas Esch angeboten. Um Anmeldung dafür wird gebeten.

Das Symposium bietet Ihnen die Gelegenheit, Kontakte zu Experten und Interessenten zu beleben, Ideen auszutauschen und weitere Impulse zu setzen. Gerne können Sie im Rahmen der Veranstaltung passend zum Thema auch Ihre Arbeit oder Ihre Produkte präsentieren. Wer möchte kann dieses Jahr auch gerne Saatgut zum Tauschen mitbringen.

Sowohl für die Reservierung eines Infostands als auch für Ihre Teilnahme am Symposium, sowie für die Getreidegesprächsrunde, bitten wir um Ihre Rückmeldung bis zum 04. November 2019 an Enable JavaScript to view protected content..
Wir würden uns sehr freuen, Sie bei dem Symposium begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Bettina Orthmann (Projekt: "Biodiversität - Förderung historischer Nutzpflanzen")